ALLGEMEINE ABWICKLUNG

Unsere rechnergestützten und vernetzten Zweigstellen gewährleisten, dass unsere Kunden die Details von mehreren tausend Immobilien auf Knopfdruck zur Verfügung haben. Entsprechend den persönlichen Anforderungen und Preisvorgaben können wir Ihnen eine Auswahl zusammenstellen, von der wir glauben, dass diese Ihren Vorstellungen entspricht.

Wenn Sie sich im Ausland befinden, können Sie unsere Webseite benutzen, um sich die dort aufgelistete Auswahl anzuschauen. Diese Liste ist jedoch nicht vollständig. Wir empfehlen deshalb, dass Sie direkt mit uns Kontakt aufnehmen, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Auf Ihren Wunsch hin können wir Ihre Unterbringung für die Dauer Ihres Aufenthaltes hier in Malta oder Gozo buchen und die Besichtigung der von Ihren ausgewählten Immobilien organisieren.

Immobilienerwerb in Malta ist sehr sicher und unkompliziert. Wenn eine Immobilie ausgewählt und Preis und Rahmenbedingungen vereinbart sind, wird ein Convenium/Vorvertrag vom Verkäufer und Käufer unterschrieben. Diese Vereinbarung verpflichtet beide Seiten zum Kauf/Verkauf der Immobilie zu den vereinbarten Bedingungen und Konditionen. Der Abschluss des Verkaufs mit Unterschrift auf der notariellen Urkunde hängt jedoch von der Prüfung der Besitzrechte und der Ausstellung eventuell notwendiger Genehmigungen ab. Alle Vereinbarungen und Verträge werden in Englisch verfasst.

Der Vorvertrag hat in der Regel eine Laufzeit von drei Monaten (gesetzlich vorgeschrieben), wenn nicht zwischen den Parteien anders vereinbart. In dem Zeitraum zwischen der Unterschriftsleistung auf dem Vorvertrag und der abschließenden notariellen Urkunde veranlasst der Notar im Auftrag des Käufers die notwendigen Recherchen und klärt die korrekten Besitzrechte. Falls notwendig, reicht er auch die Anträge zum Kauf der Immobilie beim Finanzministerium ein.

Sind die entsprechenden Genehmigungen erteilt und die Besitzrechte der Immobilie geklärt, wird der abschließende Kaufvertrag vom Notar des Käufers aufgesetzt. Der restliche Kaufpreis sowie Stempelgebühren und Gerichtskosten sind bei der Vertragsunterzeichnung zu entrichten, wenn das Eigentum der Immobilie auf den Käufer übergeht. (1% der Stempelgebühr ist bereits beim Abschluss des Vorvertrags zu bezahlen).

KOSTEN

Kosten verbunden mit dem Kauf einer Immobilie:

• Dokumentengebühr 5%
• Notarkosten 1% bis 3% (ungefähr)
• Recherchen und Registrierung €465.87 (ungefähr)
• Gebühren beim Finanzministerium €232.94

Hinweis: Die oben aufgelisteten Kosten sind vom Käufer zu tragen, die Maklergebühr hingegen übernimmt der Verkäufer.

BEDINGUNGEN FüR DEN ERWERB VON IMMOBILIEN

Nichtansässige dürfen Immobilien auf Malta erwerben, sofern Sie eine entsprechende Genehmigung zum Eigentumserwerb (AIP-Erlaubnis) einholen.
In solchen Fällen muss die Immobilie einen gewissen Mindestwert aufweisen, der sich in regelmäßigen Abständen ändert und momentan € 98.000 für Wohnungen und Maisonetten und € 164.000 für Landhäuser, Reihenhäuser und andere Immobilien beträgt. Diese Beträge sind indexgebunden und können dementsprechend jährlich revidiert werden.

Die erworbene Immobilie darf ausschließlich als Wohnsitz des Antragstellenden und seiner Familie genutzt werden. Diese Bedingung entfällt, sobald der Antragstellende die entsprechende Genehmigung zur Vermietung der Immobilie erwirbt.

Zur Finanzierung des Immobilienerwerbs durch ausländische Staatsangehörige können bei allen Banken in Malta Hyptoheken aufgenommen werden (Bonität vorausgesetzt).

Bedingungen für Nicht-EU-Bürger

Nicht-EU-Bürger können ebenfalls eine Immobilie in Malta kaufen, vorausgesetzt sie holen die entsprechende Genehmigung zum Eigentumserwerb (AIP-Erlaubnis) ein. Ausgenommen von dieser Genehmigungspflicht sind einzig Immobilien, die sich in einem ausgewiesenen Sondergebiet befinden. In diesem Fall wird keine Genehmigung verlangt.

Nicht-EU-Bürger dürfen nur eine einzige Immobilie in Malta und Gozo besitzen (ausgenommen von dieser Regelung sind die ausgewiesenen Sondergebiete, in denen mehr als eine Immobilie erworben werden darf). Haben die Antragstellenden bereits eine Immobilie in Malta erworben und möchten nach dem Verkauf dieser Immobilie eine weitere Immobilie kaufen, so dürfen sie dies erst, nachdem eine entsprechende Genehmigung vom Finanzministerium erteilt wurde.

Anträge auf Erteilung einer Erlaubnis zum Erwerb einer weiteren Immobilie werden für gewöhnlich wohlwollend geprüft. Die Erlaubnis wird vorbehaltlich des Verkaufs der ersten Immobilie erteilt.

In den Sondergebieten sind Ausländer (EU und Nicht-EU) nicht nur von der Genehmigungspflicht befreit, hier können zudem beliebig viele Immobilien erworben werden.

ANKAUF DURCH KöRPERSCHAFTEN

Eine Körperschaft, mit Ausnahme einer Handelsgesellschaft, die in einem EU-Mitgliedsstaat gegründet wurde und von dort operiert, kann uneingeschränkt Immobilienbesitz, der dem Zweck ihrer Gründung dient, erwerben, sofern sie direkt von EU-Bürgern kontrolliert wird, die mindestens fünf Jahre ununterbrochen in Malta gewohnt haben.

Eine Handelsgesellschaft, die in einem EU-Mitgliedsstaat (inklusive Malta) gegründet wurde und von dort operiert, kann uneingeschränkt Immobilienbesitz, der dem Zweck ihrer Gründung dient, erwerben, sofern die Gesellschaft von einem (oder mehreren) EU-Bürger(n) kontrolliert wird, der mindestens 75% des Stammkapitals hält und mindestens fünf Jahre ununterbrochen in Malta gewohnt hat.

Jede andere Körperschaft benötigt eine Genehmigung, welche nur dann erteilt wird, wenn die Immobilie für ein industrielles oder touristisches Projekt benötigt wird oder als Beitrag zur Entwicklung der Maltesischen Wirtschaft verstanden wird. Eine Genehmigung für den Kauf einer Immobilie kann verweigert werden, wenn diese als geschichtlich bedeutend angesehen wird.

Hypotheken zum Erwerb von Immobilien werden von allen Banken in Malta angeboten (sieheBankkredite)

MENU